Meike Winnemuth

Gut acht Millionen Fernsehzuschauer sahen am 11. Oktober 2010, wie die Journalistin Meike Winnemuth bei “Wer wird Millionär?” 500.000 Euro gewann. Als Günther Jauch die Autorin mit dem Hang zum Selbstversuch fragte, was sie mit dem Geld vorhabe, sagte sie ohne Zögern: eine einjährige Weltreise – jeden Monat in einer anderen Stadt. (mehr …)

Pamela Druckerman

Die amerikanische Autorin Pamela Druckerman steht dazu: “Eine unglückliche Mutter kann keine glücklichen Kinder erziehen.”

Im aktuellen Spiegel-Gespräch (Heft 13/2013 auf Seite 124ff) berichtet Sie, warum Kinder “Klare Grenzen und viel Freiraum” benötigen und warum die Mutter Schlüsselfigur des Ganzen ist.

Pamela Druckerman studierte Internationale Beziehungen, arbeitet als freiberufliche Journalistin und lebt mit ihrem englischen Ehemann und ihren drei Kindern in Paris. Ihr Credo: Erziehen statt Verziehen. Mit ihren Erziehungsgeheimnisse aus Paris beantwortet sie unter anderem Fragen wie: Warum werfen französische Kinder im Restaurant nicht mit Essen, sagen immer höflich Bonjour und lassen ihre Mütter in Ruhe telefonieren? Und warum schlafen französische Babys schon mit zwei oder drei Monaten durch? Als Pamela Druckerman der Liebe wegen nach Paris zieht und bald darauf ein Kind bekommt, entdeckt sie schnell, dass französische Eltern offensichtlich einiges anders machen – und zwar besser. In diesem unterhaltsamen Erfahrungsbericht lüftet sie die Geheimnisse der Erziehung à la française.

zur Website

zum Buch »Warum französische Kinder keine Nervensägen sind« vom mosaik-Verlag

zum Buch auf amazon

zum Spiegel Artikel digital “Klare Grenzen und viel Freiraum”

 

Bio

Pamela Druckerman is an American journalist and author whose 2012 book, Bringing Up Bébé: One American Mother Discovers the Wisdom of French Parenting, was a top-ten New York Times bestseller. The U.K. edition of the same book, French Children Don’t Throw Food, debuted at #1 in The Sunday Times. The book is being translated into 20 languages. In 2013 Pamela published a sequel called Bébé Day By Day: 100 Keys to French Parenting (its British title is French Parents Don’t Give In). Her first book, Lust In Translation, was published in 2007, and has been translated into (about) ten languages.

Licia Ronzulli

Portrait Licia Ronzulli (Quelle Bild)Nicht erst seit ihrem Portrait im “Mamma Mia” Artikel der Cover 02/2013 ist Licia Ronzulli in aller Munde. Schon 2010, kurz nach der Geburt ihrer Tochter Vittoria, wurde sie bald nur noch zu zweit im Parlament gesichtet. Sie versuche, ” Politik und Privatleben ganz pragmatisch zu regeln. […] Sie wohnt mit mir im Hotel, kommt mit ins Büro, und ich nehme sie auch mit ins Plenum.“ (mehr …)

Barbara Volkwein

Portrait Barbara VolkweinBarbara Volkwein ist als Coach spezialisiert auf Familienberatung. Sie hat eine Methodik entwickelt, die Mütter beim Umdenken unterstützt. Weg von den Vorstellungen anderer. Befreit von Zweifeln und schlechtem Gewissen. Und hin zu einem eigenen individuellen Verständnis von Mutter und Familie (mehr …)

Inka Schmeling

Inka Schmehling leidet unter Fernweh und befürchtet, dass das vererbbar ist. Für einen späteren Sofasitzer sieht ihr Sohn einfach zu glücklich aus, wenn er auf den Schultern seines Vaters oder vor ihrer Brust über orientalische Basare oder italienische Marktplätze getragen wird.

(mehr …)