Meike Winnemuth

Gut acht Millionen Fernsehzuschauer sahen am 11. Oktober 2010, wie die Journalistin Meike Winnemuth bei “Wer wird Millionär?” 500.000 Euro gewann. Als Günther Jauch die Autorin mit dem Hang zum Selbstversuch fragte, was sie mit dem Geld vorhabe, sagte sie ohne Zögern: eine einjährige Weltreise – jeden Monat in einer anderen Stadt. Gesagt, getan. 12 Monate unterwegs in 12 Städten dieser Welt. Eine Hamburgerin (wie ich), die meine Lebenseinstellung bewundernswert konsequent umsetzt: das Leben als Experiment zu begreifen.

Hier geht’s zum Blog zur Weltreise
Ein weiteres verrücktes Projekt von Meike
Und hier geht’s zum Buch

 

1 Kommentar zu „Meike Winnemuth“

  1. Ich bin gerade in dieses Buch vertieft und ich gebe zu, ich hätte es ohne die Empfehlung in diesem Blog nicht in die Hand genommen. Jemand gewinnt eine Millionen Euro und macht eine Weltreise …… naja …. Das ist ein schönes Nebenprodukt, wenn man endlich mal wieder ein Buch findet, das einen begeistert: es führt einen weiter .. Meikes Buch hat mich positiv überrascht und ist momentan ein wunderbarer Begleiter durch den Berliner November.

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top