April 2013 | Münchner Merkur »Mensch des Tages«

Stolz erfüllt mich. Bald ist es soweit. Gerade im diesem Augenblick noch 26 Tage:

Marc Lamberger vom Münchner Merkur hat letzten Freitag eine kleine aber feine Vorankündigung über mein Buch geschrieben. Liest sich toll. Danke dafür!

1 Kommentar zu „April 2013 | Münchner Merkur »Mensch des Tages«“

  1. Hans-Peter Wellke

    Vor etwa zwei Jahren begleitete ich Sie duch Ihren PIDP® (Personal Identity Development Process). Es hat großen Spaß gemacht, Sie bei Ihren Denkprozessen methodisch zu unterstützen, Ihre persönliche Mission auf den Punkt zu bringen, Ihre Vision zu klären und auszuformulieren und Sie bei Ihrer Vorbereitung der Umsetzung von Mission/Vision zu begleiten. Wie konsequent Sie Ihre Ideen umsetzen, wurde dann in den nächsten Wochen deutlich, als ich Sie versuchte anzurufen für das vereinbarte Nachbereitungstelefonat. Ich erhielt die Antwort per E-Mail in Kurzform: “breche am kommenden Mittwoch zu einer längeren Reise mit Baby auf – um dann darüber zu schreiben.Bin in zwei Monaten wieder zurück.”

    In den folgenden Wochen war es spannend, Sie dann über Ihren blog bei Ihrer beiden Reise zu begleiten. Begeistert erzählte ich anderen von Ihrem blog, die dann auch wieder begeisterte Reisebegleiter von Ihnen geworden waren.

    Als Sie zurückkamen, folgte dann bei Ihnen das Sichten der Eindrücke, Nachnotieren, Nachdenken und das Schreiben. Viel Energie, Koordination und Schreibarbeit liegt nun hinter Ihnen. Wie wunderbar, dass nun das Buch in wenigen Tagen erscheinen wird. Viele Gedanken und Perspektiven auf das Familiendasein mit Kindern werden darin enthalten sein und wieder werden Sie mich und andere mitnehmen auf Ihrer Reise mit Ihrem Blick auf ferne Kulturen.

    Ich habe den Vorabdruck Ihres Buches gelesen, der mich wieder hineingezogen hat mit Ihrem ansprechenden Schreibstil, der mich hineingetrage hat in die Stimmung Ihrer Reisevorbereitung, Ihren Hoffnungen, Befürchtungen, Zweifel und Ihre Freude auf die Reise. Auch ich als Vater von vier Kindern fragte mich während des Lesens “Welche Art von Mutterschaf ich wohl bin?”.

    Das Buch ist bestellt. Ich freue mich darauf, es zu lesen. Ich bin mir sicher, Sie werden schon bald nicht nur als Buchautorin gefeiert werden, sondern auch als Vortragende gefragt sein und die Sääle füllen.

    Und ich bin gleichzeitig schon gespannt, wie die Verwirklichung Ihrer Visionen weitergehen wird 😉 – – – – – Noch 26 Tage und 14 Stunden bis zum erscheinen Ihres Buches …

Kommentarfunktion geschlossen.